Rettungskorsett / K.E.D.-System

Das Rettungskorsett wird zur Immobilisation von Patienten an schlecht zugänglichen Orten eingesetzt.

Dabei wird nur der Oberkörper und Kopf fixiert.

Aufgrund der Tatsache, dass das System auch im Sitzen (Autoinsassen) angelegt werden kann, beschafften wir das K.E.D.-System für die Rettung von Personen aus PKW und LKW nach Verkehrsunfällen.

Die Stützwirkung der Wirbelsäule wird von eingenähten Streben übernommen.

Das Korsett wird mit mehren Gurten am Körper fixiert und immobilisiert die komplette Wirbelsäule.

Der Nacken wird zusätzlich mit einer Cervicalstütze (Halskrause, Stifnek) stabilisiert.

Auch wie das Spineboard, ist das Rettungskorsett Röntgenstrahlendurchlässig und muss im Krankenhaus zum Röntgen nicht entfernt werden.

   
© Freiwillige Feuerwehr Stadt Ronneburg/Thür.