eiko_icon Großbrand Lagerhalle

Brandeinsatz > Gewerbebetrieb
Brandeinsatz
Zugriffe 656
Einsatzort Details

Linda bei Rückersdorf
Datum 03.04.2019
Alarmierungszeit 19:57 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Ronneburg
KBM Ronneburg
    KBI Greiz
      Rettungsdienst
      Polizei
      Freiwillige Feuerwehr Korbußen
        Freiwillige Feuerwehr Paitzdorf
          Freiwillige Feuerwehr Linda/Pohlen
            Freiwillige Feuerwehr Braunichswalde
              Freiwillige Feuerwehr Seelingstädt
                Freiwillige Feuerwehr Zwirtzschen
                  Freiwillige Feuerwehr Friedmannsdorf
                    Freiwillige Feuerwehr Rückersdorf
                      Freiwillige Feuerwehr Zeulenroda
                        Freiwillige Feuerwehr Wünschendorf
                          Freiwillige Feuerwehr Wolfersdorf
                            Fahrzeugaufgebot   ELW  ELW 1 LK  TLF 16/24  DLK 18/12  HLF 10/6  Rettungswagen  Polizei
                            Brandeinsatz

                            Einsatzbericht

                            Zu einer brennenden Lagerhalle wurden die umliegenden Feuerwehren in die Agrargenossenschaft Linda bei Rückersdorf alarmiert.

                            Schon auf der Anfahrt war ein deutlicher Feuerschein erkennbar. 

                            Vor Ort bestätigte sich die Meldung, eine Lagerhalle für Stroh stand bereits in Vollbrand. 

                            Die Ronneburger Drehleiter und das Tanklöschfahrzeug bildeten den Einsatzabschnitt Nord und waren damit beschäftigt, eine Riegelstellung zum unmittelbar angrenzenden Kuhstall sicherzustellen. Dies gelang mittels Hydroschild und im weiteren Verlauf zusätzlich durch 2 Überdrucklüfter um den offenen Stall rauchfrei zu halten.

                            Anschließend wurde über die Drehleiter sowie einen Monitor am Boden der Löschangriff von der Rückseite des Gebäudes gefahren. 

                            Das Löschwasser wurde mit Schaummittel versetzt um ein besseres Eindringen in das Brandgut zu ermöglichen. 

                            Die Besatzung des ELW FuG unterstützte die Örtliche Einsatzleitung und dokumentierte den Einsatzablauf. 

                            Das später hinzugezogene HLF wurde zur Wasserentnahme an einem Wasserbecken eingesetzt.

                            Nachdem die Nachbargebäude erfolgreich gesichert waren und "Brand unter Kontrolle" gemeldet wurde, begannen die Ab- und Restlöscharbeiten der großen Mengen Stroh und Futtermittel.

                            Mit Ladern wurde das Brandgut auf einem angrenzenden Feld verteilt und ab gelöscht.

                            Nach 13h konnten die Kameraden aus Ronneburg aus dem Einsatz herausgelöst werden. 

                            Wir bedanken und bei allen Einsatzkräften und dem Team der Agrargenossenschaft Linda für die Gute und unproblematische Zusammenarbeit. 

                             

                            sonstige Informationen

                            Einsatzbilder

                             
                               
                            © Freiwillige Feuerwehr Stadt Ronneburg/Thür.